Deutsch |

Geburtstagsfeier abzugsfähig

 

Eine Geburtstagsfeier ist im Allgemeinen ein ganz persönliches und privates Vergnügen und folglich sind die Kosten dafür steuerlich nicht geltend zu machen. Aber es gibt Ausnahmen. Die Kosten der Geburtstagsfeier eines Geschäftsführers können steuerlich zu berücksichtigen sein. Hier kommt es auf die gesamten Umstände an. Das aktuelle Urteil des Bundesfinanzhofes aus dem November 2016 stellte fest, dass allein der Anlass nicht ausschlaggebend ist, sondern zu prüfen ist, ob die Aufwendungen nicht doch beruflich veranlasst sind, weil wie im zu beurteilenden Fall die Gästeliste aus Kollegen, Geschäftsfreunden und Mitarbeitern bestand oder Personen des öffentlichen Lebens und der Presse. Auch der Rahmen ist maßgeblich, hier fand die Feier direkt im Betrieb zu üblichen Betriebsöffnungszeiten statt. Hinzukam, dass sich nachweisen ließ, dass der gefeierte 60. Geburtstag des Geschäftsführers in einem privaten Rahmen auch noch stattfand.

Bei derartigen Feierlichkeiten kommt es immer wieder, insbesondere bei Betriebsprüfungen, zu Beanstandungen. Hier kann diese BFH-Entscheidung hilfreich sein.

 

Berlin, 6. März 2017

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum © KWWM, Berlin 2018