Deutsch |

Neue Einbauküche bei Vermietung und Verpachtung


Einbauküchen, die für eine vermietete Wohnung erworben werden, sind in aller Regel im Preis überschaubar. Sie beinhalten standardmäßig Spüle, Herd, Einbaumöbel, Kühlschrank, können bei preiswerten Anbietern als Lösung in einer Zeile für Preise um die 3.000,00 Euro erworben werden und sind für den Vermieter dadurch oft günstiger, als wenn alte vorhandene Objekte ausgebessert oder ergänzt werden.

Bei den Preisen könnte man davon ausgehen, dass es sich um reinen Erhaltungsaufwand handelt. Das aber sieht die Rechtsprechung nicht so.

In einem aktuellen Urteil vom August 2016 hat der Bundesfinanzhof festgestellt, dass die Bestandteile einer solchen Küchenzeile nicht allein nutzbar sind, sondern das Wirtschaftsgut Einbauküche bilden und dieses wird über zehn Jahre abgeschrieben. Da können wir nur hoffen, dass diese Küchenzeile auch zehn Jahre hält.

 

Berlin, 10. Juli 2017

 

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum Datenschutz © KWWM, Berlin 2018