Deutsch |

Kosten der Betriebsveranstaltung

 

Noch will man es nicht wahrhaben, aber die nächste Weihnachtsfeier kommt bestimmt.

Für die teilnehmenden Arbeitnehmer ist ein Betrag von 110,00 Euro bei der Lohnbesteuerung frei, darüber hinausgehende Summen sind zu versteuern. Bei einigen Veranstaltungen ist es so, dass im Vorhinein für eine bestimmte Personenzahl verbindlich bestellt werden muss, z. B. bei gemeinsamem Kochen, Backen, Basteln, und kurzfristige Absagen können hier den bestellten Aufwand nicht reduzieren. Das würde bedeuten, die Kalkulation ändert sich und die weniger teilnehmenden Arbeitnehmer würden dadurch mehr als geplant zugewendet bekommen und es müsste hier eine Versteuerung erfolgen - so jedenfalls die Betrachtung der Finanzverwaltung. Dem ist das Finanzgericht Köln in einer Entscheidung jetzt im Juni entgegengetreten und hat festgestellt, dass die tatsächlich feiernden Anwesenden nicht durch die Nichtteilnahme eingeplanter Kollegen belastet werden dürfen.

Wenn dies bei einer Lohnsteuerprüfung im Unternehmen ein Thema sein sollte im Zusammenhang mit den Kosten von Betriebsveranstaltungen, so sollten Sie sich auf dieses Urteil stützen.

 

Berlin, den 24. September 2018

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum Datenschutz © KWWM, Berlin 2018