Deutsch |

Zinszahlungen auf Steuernachzahlungen II


Immer noch werden aktuell von der Finanzverwaltung Zinsen in Höhe von 6 % p.a. erhoben. Diese Höhe ist sehr strittig und verfassungsrechtliche Bedenken wurden angemeldet.

Mit einem Beschluss vom April 2018 hat der Bundesfinanzhof dem Antrag auf Aussetzung der Vollziehung entsprochen und unter Verweis auf diesen Beschluss kann Aussetzung für alle Zinszeiträume ab dem 01.04.2015 erlangt werden, sofern Einspruch eingelegt wurde. Ein ganz aktuelles Urteil des Finanzgerichtes Münster geht diesbezüglich von Verzinsungszeiträumen ab dem 01.01.2014 aus.

Unverändert ist beim Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde auch für Zinszeiträume 2010 bis 2012 anhängig.

Wenn es bei Ihnen durch die Verzinsung der Nachzahlung zu größeren Beträgen kommt, sollte in jedem Fall geprüft werden, ob durch einen Einspruch der Weg zu einer Aussetzung der Vollziehung geebnet werden kann und auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes gewartet wird.

 

Berlin, 5. November 2018

 

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum Datenschutz © KWWM, Berlin 2018