Gewerbesteuerliche Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona


Neben der Möglichkeit auf Antrag die Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung nicht leisten zu müssen, hat die Finanzverwaltung nun in gleichlautenden Ländererlassen vom 25.01.2021 informiert, dass auch bei der Gewerbesteuer Maßnahmen zur Anpassung von Vorauszahlungen aufgrund veränderter Verhältnisse infrage kommen, vor allem dann, wenn das Finanzamt bereits Einkommensteuer- und Körperschaftsteuervorauszahlungen anpasst.

Steuerpflichtige, die nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen sind, können bis zum 31.12.2021 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen stellen.

Nach Angaben in den Erlassen heißt es zum Thema ‚Nachweis', dass „bei der Nachprüfung der Voraussetzungen keine strengen Anforderungen zu stellen sind".

Sprechen Sie also Ihren Berater an oder stellen den Herabsetzungsantrag über das ELSTER Portal direkt selber.

 

Berlin, den 15. Februar 2021

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Faxnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte wählen Sie eine Option.
Bitte geben Sie eine Mitteilung ein.
Bitte geben Sie hier nichts ein.
powered by webEdition CMS